Brokkoli Hühnchen Salat

Brokkoli Huehnchen Salat01

Salate entstehen bei mir oft aus der Not heraus, und zwar aus der Not Reste zu verwerten. Und wenn das der Fall ist, entsteht etwas ganz großartig leckeres wie dieser Brokkoli Hühnchen Salat. Ihr könnt ihn einfach so essen, in ein Salatblatt wickeln, zwischen zwei Brothälften füllen und so weiter und so fort. Die Möglichkeiten sind endlos. Auch die Variation sind unendlich. Wer keine Kerne mag lässt sie weg, wer Paprika nicht mag lässt sie weg und fügt etwas anderes hinzu. Allerdings macht die geröstete Paprika das gewisse etwas für diesen Salat aus. Mais würde auch wunderbar passen und / oder eine grob  gerieben Möhre. Ein gekochtes Ei oder Avocado. Die Vegetarier können das Hühnchen durch Kichererbsen ersetzen, und zwar würde ich sie mit einer Gabel etwas zerdrücken. Das gleiche gilt auch für die Gewürze und Kräuter, einfach nach Geschmack austauschen oder etwas hinzufügen. Die Hühnchenschlegel, die da bei mir im Kühlschrank rumlungerten, waren z.B. mit Curry gewürzt, das hat diesem Salat noch ein extra Zzzzum verpasst.

Und nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen. Ihr könnt den Salat wahrscheinlich direkt in Angriff nehmen, weil das meiste sowieso bereits im Kühl- oder Vorratsschrank ist.

Hier das Rezept:

Zutaten:

20 g Sonnenblumenkerne
20 g Kürbiskerne
20 g Mandelblättchen
270 g Brokkoli (in sehr kleine Röschen zerkleinert)
1/2 Bund Petersilie klein gehackt
360 g Hühnchenfleisch (von ca. 6 Hühnchenschlägeln)
80 g getrocknete ungezuckerte, ungeschwefelte Aprikosen
120 g geröstete eingelegte Paprika
1 Knoblauchzehe (aus der Paprika) oder weglassen
1 Limette (Saft davon)
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
1/2 tl. Zwiebelpulver
1/2 tl. Knoblauchpulver
Frisch geriebener Pfeffer
1 Eßl. Agavensyrup
1 großzügigen Eßl. Creme Fraiche
1 großzügigen Eßl. Mayonnaise

Zubereitung:

  1. Rößte die Kerne und die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl auf mittlerer Hitze.
  2. Bringe Wasser in einem mittel großen Topf zum Kochen. Sobald das Wasser kocht gebe ca. einen Teelöffel Salz in das Wasser und den Brokkoli. Blanchiere den Brokkoli nicht länger als 30 Sekunden, ausser du magst den Brokkoli weich. Nach 30 Sekunden hebe den Brokkoli mit einem Sieblöffel direkt in ein Eisbad, so behält er seine schöne grüne Farbe.
  3. Schneide die Hälfte des Hühnchenfleisches in kleine Würfel. Die andere Hälfte zerkleinere in einer Küchenmaschine, so dass es wie Flocken aussieht. Damit wirst du das Hühnchen in jedem Bissen schmecken.
  4. Schneide die restlichen Zutaten klein und mische alles in einer mittelgroßen Schüssel.
  5. Für das Dressing mische die Gewürze, die Mayonnaise, das Creme Fraiche und den Agavensirup, den Saft der Limette zusammen. Je nach Geschmack kannst du noch ca. 1 bis 2 Eßl. von der Flüssigkeit aus der eingelegten Paprika in das Dressing mischen. Gebe das Dressing zu dem Salat und mische alles noch mal gründlich durch.

Viel Spaß beim nachkochen und lasst mich wissen wie es euch geschmeckt hat oder welche Kombinationen ihr ausprobiert habt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *