Gebackene Doughnuts mit Chiasamen

Bagel04groß

Ist das bei euch auch so? Braucht ihr auch immer einen kleinen Nachmittagssnack für die Kinder, der wie eine besondere Süßigkeit aussieht, lecker ist und doch irgendwie ein bisschen gesund? Wir brauchen das!!!!!!! Sobald der Kleine seine Augen nach dem Mittagsschlaf aufmacht, heisst es einen Snack bereit halten. Ansonsten haben wir ein Drama im Auto wenn wir den Großen vom Kindergarten abholen fahren. Und dann der Große, sobald er im Auto sitzt “Mama, hast du einen leckeren Snack für mich zuhause?”

Ich versuche meistens am Wochenende zumindest eine Sache vor zu  backen, so wie diese Doughnuts. Bei diesen Doughnuts habe ich überhaupt kein schlechtes Gewissen, sie den Kindern aufzutischen. Es gibt sie bei uns ca. alle zwei bis drei Wochen. Sie sind komplett aus Hafferflockenmehl und nur mit Apfelmus und Ahornsyrup gesüßt. OK, die Streusel sind aus herkömmlichem Zucker aus gewöhnlichen Supermarkt, aber es soll ja auch noch nach etwas aussehen, oder? Die Creme ist aus Butter und Frischkäse gesüßt mit etwas Agavensyrup. Hier könnt ihr aber auch Honig verwenden. Allerdings wird der Geschmack des Honigs mit der Zeit zu intensiv. Das heisst wenn ihr sie auf Vorrat für die Woche vor backt, dann würde ich entweder Ahornsyrup oder Agavensyrup empfehlen.

Das zusammen mischen des Teiges ist total einfach. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, die flüssigen Zutaten in einer anderen Schüssel vermischen und dann das eine zu dem Anderem geben, noch mal Rühren fertig. Die Creme ist noch einfacher. Hier könnt ihr  alles in einer Schüssel machen. Ich empfehle nur die Butter ca. 2 bis 3 Stunden aus dem Kühlschrank genommen zuhaben, damit sie weich ist.

Ihr braucht allerdings eine Doughnutform, um sie so wie auf dem Bild zu backen. Ich habe zwei von diesen hier (Link zu Amazon) . Wenn ihr keine habt und auch keine kaufen wollt, geht auch eine Minimuffinform, ich habe diese hier (Link zu Amazon). Ich empfehle es nicht die reguläre Muffinform zu nehmen, die Muffins würden zu pappig werden.

Das Grundrezept ist übrigens aus einem veganen Kochbuch “The Oh She Glows” von Angela Liddon. (Link zu Amazon) Unsere Ernährung ist zwar nicht vegan, aber ich mag es in alle Richtungen zu experimentieren. In diesem Buch habe ich einige leckere Sachen gefunden, die uns schmecken, wie diese Doughnuts.

Und hier das Rezept:

Ergibt 10 bis 12 Donuts

Zutaten:

200 g Hafferflockenmehl
50 g Chiasamen
7 g Backpulver (ca. 1,5 Tl)
1/4 Tl Salz
1 Tl Vanillepulver (NICHT Vanillezucker!)
85 ml Mandelmilch oder Kuhmilch
85 ml Ahornsyrup
100 ml Apfelmus

Für die Creme:
1/2 Packung Frischkäse (oder 200 g über Nacht abgehangenen Quark)
60 g weiche Butter
1 – 2 El Agavensyrup oder Honig

Zubereitung:

  1. Ofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. In einer mittelgroßen Schüssel die trockenen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren. In der zweiten kleineren Schüssel die Flüssigen Zutaten ebenfalls mit einem Schneebesen verrühren. Die Flüssigen zu den Trocken Zutaten geben und wieder von Hand mit dem Schneebesen verrühren.
  3. Die Doughnutform mit Öl einpinseln oder einsprühen.
  4. Den Teig einfüllen und ca. 22 bis 26 Minuten backen. Lasst die Doughnuts ca. 10 Minuten in der Form abkühlen und stürzt sie dann vorsichtig auf ein Gitter zum kompletten Abkühlen.

Für die Creme:

Den Frischkäse, die Butter und den Agavensyrup mit einem Handmixer auf höchster Stufe ca. eine Minute verrühren. Auf die abgekühlten Doughnuts streichen und mit bunten Streuseln garnieren.

Viel spaß beim nach backen. Hinterlasst mir bitte einen Kommentar, wie euch und eueren Lieben die Doughnuts geschmeckt haben!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *